Haus G

Neubau Einfamilienhaus, Kilchberg

Bauherrschaft: privat
Auftragsart: Wettbewerb, 2020, 1.Rang
In Planung

 

Das Einfamilienhaus für die Familie G liegt in der Gemeinde Kilchberg am Zürichsee. Dank der Lage am Hang verfügt es über einen unverbaubaren Blick auf den See.

Auf den Niveauunterschied zwischen Strasse und Garten wird mit einem ‚Split-Level’ reagiert. So wird im Erdgeschoss ein überraschend grosszügiger und überhoher Wohnbereich mit davor liegender Terrasse auf der Seeseite geschaffen. Die offene Küche liegt strassenseitig auf der oberen Ebene des Erdgeschosses und hat Sichtbezug zum tiefer liegenden Wohnraum, in den vier Stufen hinabführen.

Man betritt das Gebäude strassenseitig. Über eine Aussentreppe erreicht man den Eingangsbereich im Hochparterre. Hier befinden sich auch ein Gästezimmer, die Waschküche, ein Bad und auf der Seeseite die Kinderzimmer. Aufgrund der Hanglage ist man seeseitig bereits im 1. Obergeschoss. Eine gewendelte Treppe führt hinunter in die Küche oder hinauf in den Elternbereich im Dachgeschoss. Dieser besteht aus Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Bad, Ankleide und Tatami-Zimmer als Lese- und Meditationsecke. Im Untergeschoss befinden sich das Gäste-WC, ein Technik und die Kellerräume.

Das Gartenhaus am östlichen Ende der Parzelle ist ein eigenständiges Gebäude aus mit Metall verkleidetem Beton. Es wird über den Garten bzw. auch über die seeseitige Strasse erschlossen. Die Garage auf dem nördlichen Teil der Parzelle ist als einfache Metallkonstruktion mit einem Blechdach konzipiert.

Die Fassade aus verputztem Zweischalenmauerwerk ist so gestaltet, dass sich das Haus gut in den nachbarschaftlichen Kontext einfügt. Die unterschiedlich grossen Fensteröffnungen werden durch die regelmässig angeordneten Rahmungen aus unterschiedlichen Putzstrukturen gegliedert. Zwei Eckgauben verleihen dem Gebäude einen zeitgemässen Ausdruck. Das Dach und die Gauben sind mit Metallblech verkleidet. Als Sonnenschutz sind Lamellenstoren und bei der seeseitigen Terrasse eine Markise vorgesehen. 

Im Erschliessungsbereich und der Küche wird Naturstein verlegt. In den Schlafzimmern und dem Wohnbereich sind Parkettböden, in den Nasszellen Feinsteinzeugplatten vorgesehen. In den Kelleräume im Untergeschoss wird Linoleum verlegt. Die Decke und die Wände sind generell aus Weissputz. In den Nebenräumen im Untergeschoss wird der Rohbau direkt gestrichen.

Als Energiequelle für das Wärmepumpensystem werden Erdsonden gebohrt. Die Erzeugung der Raumwärme sowie das Warmwasser werden mit einer Wärmepumpe bereitgestellt. Die Wärmeverteilung erfolgt mit einer Fussbodenheizung. Mit Freecooling können die Wohnungen in den Sommermonaten gekühlt werden.